Ein Tag im DESY - Klasse 6a

 

 

Ein Tag im Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY,

dem Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft

in Zeuthen

 

 

 

 

 

 

Die Klasse 6a durfte am 27.August 2019 eine schöne Tradition unserer Schule fortführen und einen Projekttag im DESY erleben.

Schon um 8:30 Uhr trafen wir im Forschungszentrum in Zeuthen ein und wurden von Frau Sommer und ihren Studenten herzlich begrüßt. In den folgenden vier Stunden durften alle Schüler bis zu neun Experimente mit dem interessanten Zustand des Vakuums durchführen. Nach kurzweiliger Einführung, in der unter anderem die Aggregatszustände besprochen wurden und gezeigt wurde, wo uns im Alltag das Vakuum begegnet bzw. wie es genutzt wird, konnte die Arbeit beginnen. Jeder Schüler bekam ein tolles Arbeitsheft und nachdem alle einen Partner gefunden hatten, ging es los.

 

 

Unter fachkundiger Anleitung der Studenten durften die Vierertische Experimente unter anderem mit Luftballons im Vakuum durchführen, das Verhalten eines Glühdrahtes im Vakuum untersuchen. Man erfuhr, wie sich eine Wassersäule im Vakuum verhält, was mit dem Läuten einer elektrischen Klingel im Vakuum passiert und wie sich das Gewicht einer Feder im Vergleich zu einer Stahlkugel im Vakuum auswirkt. Die gespannte Folie riss für viele überraschend dann doch irgendwann mit einem lauten Knall und sehr beeindruckend war der Versuch mit den Magdeburger Halbkugeln, der schon 1657 sehr spektakulär von Otto von Guericke öffentlich demonstriert wurde. Ein runder Abschluss war der kurze Film zu diesem Ereignis und der Schokokuss, den das Vakuum erheblich vergrößerte. Wie gern hätten wir ihn so groß vernascht!

 

 

Die Schüler haben an diesem Tag viel gelernt, getüftelt, experimentiert, Protokoll geführt, vermutet und erkannt und oft auch gestaunt und gelacht. So schön kann Lernen sein. Ein riesiges Dankeschön geht an das Team des DESY, das mit Engagement, hohem Fachwissen, Geduld und viel Einfühlungsvermögen auf die Schüler eingegangen ist.

Möge diese Tradition weiter fortgesetzt werden, um noch vielen Schülergenerationen physikalisches Fachwissen näher zu bringen.

Die Kasse 6a verließ geschafft, aber mit einem breiten Lächeln im Gesicht das Institut.

Lehrer Andreas Binder

Kontakt

Grundschule Friedersdorf
Kastanienallee 9a
15754 Heidesee

 

Tel.: 03 37 67 – 8 02 63
Fax: 03 37 67 – 8 06 93

 

eMail: buero@grundschule-friedersdorf.de

wichtige Rufnummern

Hort Friedersdorf:

033767-80332

 

Gemeinde Heidesee, Schule/Kita

Frau Ochotzki:

033767-79534

 

Menü-Service Wildau:

03375-551001